Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sportschützen Glarnerland

Doppelsieg für André Eberhard an der Kleinkaliber Glarnermeisterschaft

E-Mail Drucken

Trotz schwacher Beteiligung kämpften die Teilnehmer der diesjährigen Kleinkaliber Glarnermeisterschaft beherzt. Der Nachwuchs fehlte gänzlich.

eing.- An was es gelegen hat, ist schwierig zu eruieren. Eine derart schlechte Beteiligung gab es seit längerer Zeit nicht mehr. Viele Eliteschützen widmeten sich lieber einer anderen Beschäftigung – beim Nachwuchs konnte gar kein Wettkampf durchgeführt werden, da keine Nachwuchsschützen am Start waren. Die Anwesenden waren sich einig, dass dies für den Schiesssport eine bedenkliche Entwicklung ist. Im Schiessstand in Näfels wurde jedoch nicht nur diskutiert, sondern auch geschossen.

Die Podestschützen der Glarnermeisterschaft: vlnr: Rolf Lehmann, André Eberhard, Gina Landolt und Mischa Armati

Weiterlesen...
 

Zwei Siege und eine bittere Niederlage

E-Mail Drucken

Glarnerland 2 und 3 haben bei der Schweizer Kleinkaliber Mannschaftsmeisterschaft den Tritt gefunden und siegten. Glarnerland 1 hatte Pech und verlor erneut. 
 
a.e. – Die Auftaktrunde in der Nationalliga B wurde von allen Teams nicht auf höchstem Niveau geschossen. Dass sich dies nicht über sämtliche Runden hinwegziehen wird, war klar. Fünf Teams nahmen sich das zu Herzen und schossen das bessere Resultat als die Glarner B-Ligisten. Auch Taverne 1 gehörte zu diesen Teams. Mit einem Zähler mehr bezwangen sie Glarnerland 1 mit 1558:1557 Punkten. 

Gianni Albert glänzte mit einem seiner besten Ergebnisse bei der Mannschaftsmeisterschaft

Weiterlesen...
 

Eine Nullrunde für die Glarner Sportschützen

E-Mail Drucken

Sämtliche Glarner Mannschaften der Sportschützen Glarnerland unterlagen in der 1. Runde der Schweizer Kleinkaliber Mannschaftsmeisterschaft ihrer Konkurrenz. 
 
a.e. – Der Start in die Mannschaftsmeisterschaft missglückte den Glarnern vollends. Von der ersten bis zur dritten Equipe scheinen noch nicht viele Akteure den Tritt gefunden zu haben. Glarnerland 1 das seit dieser Saison wieder in der Nationalliga B schiessen darf, war das Paradebeispiel. Einzig Mischa Armati und Andreas Stüssi zeigten eine würdige Vorstellung. Die beiden Linthaler schossen 198 und 197 von möglichen 200 Punkten.

Viel fehlte zum Maximum nicht: Mischa Armati verfehlte nur zweimal das Zentrum

Weiterlesen...
 
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 4 Gäste online