Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sportschützen Glarnerland

Unglückliche Niederlage gegen die Urner

E-Mail Drucken

Diese Saison sollte es einfach nicht sein. Glarnerland 1 verliert bei der Luftgewehr Mannschaftsmeisterschaft auch gegen das Team aus Uri. Auch Glarnerland 2 zog eine Niederlage ein.  

a.e.- Das Pech klebt den Glarner Sportschützen einmal mehr an der Ferse. Die erste Equipe der Luftgewehrschützen schoss das höchste Ergebnis in dieser Saison und trotzdem konnten sie keinen der so wichtig benötigten Punkte gewinnen. Wie bereits beim Auftakt verloren die Glarner wegen nur gerade zwei Ringen die Begegnung.

Gina Landolt zeigte auch in dieser Runde, dass sie in Form ist (196 Puntke)

Weiterlesen...
 

Die Aufstiegsträume rücken in weite Ferne

E-Mail Drucken

Die Glarner Sportschützen kommen bei der Luftgewehr Mannschaftsmeisterschaft nicht auf Touren. Diese Niederlage könnte das Aus bedeuten. 

a.e.- Obwohl die dritte Runde von Erfolg gekrönt war und die erste Mannschaft nach drei Runden vier Punkte auf dem Konto hatte, kam nie so richtig Euphorie auf. Mitunter ein Grund dafür sind die bescheidenen Ergebnisse, welche Glarnerland 1 an den Tag legt. Begonnen hat die Misere in der ersten Runde, als nur ein Tscheche am Start war und daraus eine Auftaktniederlage resultierte. Danach fing sich das NLB-Team und gewann zwei Partien hintereinander.

Gut im Strumpf: René Müller ist mit seinen Resultaten in der falschen Mannschaft

Weiterlesen...
 

Mehr geht nicht – Glarner holen Punktemaximum

E-Mail Drucken

Die Sportschützen Glarnerland können auf eine geglückte 3. Runde bei der Luftgewehr Mannschaftsmeisterschaft zurück blicken. Alle drei Teams waren erfolgreich. 

a.e.- 24 Schützen erledigten ihre Aufgabe in der 3. Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft mit Bravour. Mettauertal, Gais und Cham-Ennetsee unterlagen ihren Glarner Gegnern. Letztere Zwei kämpften in den Nationalliga B Gruppen gegen die beiden Glarner Teams.

Letzte Vorbereitungen: Petr Smol (vorne) vor Vladimir Haloda auf dem Weg zu 197 Punkten

Weiterlesen...
 
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 1 Gast online

Umfrage

Bewerten Sie unsere Homepage