Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sportschützen Glarnerland

Spannende Ausgangslage für nach den Sommerferien

E-Mail Drucken

Für einmal lag das Glück auf der Seite der Glarner Mannschaft. Die erste Equipe der Sportschützen Glarnerland gewann bei der Schweizer Kleinkaliber Mannschaftsmeisterschaft mit einem Punkt Differenz. Auch Glarnerland 2 war erfolgreich. Das dritte Team verlor erneut.
 
a.e. – Ranglistenmässig zeigt die Tabelle nicht das Bild, das sich die Glarner wünschen würden. Die 1. Liga Mannschaft liegt nach fünf Meisterschaftsrunden nur gerade auf Rang vier. 1560:1559 Punkte hiess das Resultat gegen Pfäffikon am Etzel 1 – zwei immens wichtige Zähler für die Glarner. Mit sieben Gewinnpunkten reihen sich die Glarner zusammen mit Buochs-Ennetbürgen und Wila-Turbenthal als Verfolgergruppe hinter dem aktuellen Gegner ein.

Stets ein sicherer Wert: Rolf Lehmann erzielte auch dieses Mal ein tolles Ergebnis

Weiterlesen...
 

Top Leistung von Rolf Lehmann am Gruppenfinal

E-Mail Drucken

Die Glarner Sportschützen kamen am Schweizer Gruppenfinal in Thun nicht auf Touren. Der bescheidene 21. Rang wiederspiegelte die Leistung. Schweizermeister wurde Balsthal.
 
a.e. – Der Schweizer Kleinkaliber Gruppenfinal der 40 besten Gruppen, mit je fünf Schützen, fand vergangenen Samstag in Thun statt. Als neunte Gruppe zählten die Glarner zum erweiterten Favoritenkreis, denn sie konnten in der Bestbesetzung antreten. Roman Portmann und Andreas Stüssi (kniend) sowie die Liegendschützen Mischa Armati, Rolf Lehmann und André Eberhard standen am Start.

Das Lachen nicht verloren: vlnr: Die Glarner Roman Portmann, André Eberhard, Rolf Lehmann, Mischa Armati und Andreas Stüssi

Weiterlesen...
 

Glarner geben wichtigen Punkt an Wila-Turbenthal ab

E-Mail Drucken

Die erste Mannschaft der Sportschützen Glarnerland gewann und verlor einen wichtigen Punkt bei der Schweizer Kleinkaliber Mannschaftsmeisterschaft. Glarnerland 2 siegte verdient, während Glarnerland 3 eine Niederlage einstecken musste.
 
a.e. – Die Glarner Kleinkaliberschützen haben sich mit der ersten Mannschaft vom Minusrekord in der vergangenen Runde wieder etwas gefangen. Eine wichtige Partie gegen einen direkten Kontrahenten stand nämlich auf dem Programm. Wila-Turbenthal wies dieselbe Punktezahl auf wie die Glarner 1. Liga Equipe. Zwar haben die Glarner das bessere Punktetotal beisammen, doch zum Schluss zählen die gewonnenen Gewinnpunkte.

Dieses Duo kann gut lachen: René Müller links und Fritz Micheroli rechts schossen eine gelungene Runde

Weiterlesen...
 
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 10 Gäste online